Biowinzer arbeiten jetzt eng zusammen

[Saarbrücker Zeitung – Rundschau für Merzig-Wadern, 13. März 2018]

Sehndorf/Oberperl. Die Nachfrage nach Biowein steigt. Und so kann auch das Bio-Weingut Ollinger-Gelz wachsen. Mit Klaus Weier hat das Weingut nun einen neuen Partner.

 

Das Weingut Ollinger-Gelz bekommt Verstärkung. Klaus Weier (60) aus Oberperl ist nun das zweite Ecovin-Mitglied an der Obermosel. Bereits seit 17 Jahren arbeitet das Weingut Ollinger-Gelz nach kontrolliert ökologischen Richtlinien. Die steigende Nachfrage nach Biowein hat nun zu einer im wahrsten Sinne fruchtbaren Zusammenarbeit zweier Perler Winzer geführt. Klaus Weier aus Oberperl stellt seinen Nebenerwerbsbetrieb auf Bio-Bewirtschaftung um und übergibt dem Bioweingut Ollinger-Gelz von nun an seine Ernte.

„2017 war wieder ein besonders anspruchsvolles Weinjahr für die Perler Winzer“, verrät Willi Ollinger. Nach einem historisch frühen Austrieb wurden Ende April einige Weinberge durch Spätfröste beschädigt. Somit musste man bereits vor der Blüte von Ertragsausfällen ausgehen.

Der anschließende trockene und warme Sommer ließ die Reben aufatmen, jedoch wurden einige Lagen in Perl und Sehndorf Ende August Opfer eines Hagelunwetters. Dann musste alles sehr schnell gehen: Für die Biowinzer Willi und Inge Ollinger mit Sohn Simon war die aufwändige, selektive Handlese wichtig, um den Qualitätsstandards gerecht zu werden. Sehr wenige, dafür aber gesunde, reife und unbeschädigte Trauben wurden geerntet.

„Diese geringe Erntemenge konnte jedoch durch die neue Kooperation fast ausgeglichen werden,“ sagte Junior Simon Ollinger (27). Das Bioweingut Ollinger-Gelz bekam 2017 wichtige Unterstützung durch Winzer Klaus Weier aus Oberperl. Weier stellt seine Rebflächen aktuell auf kontrolliert ökologische Bewirtschaftung um und übergibt dem Sehndorfer Weingut Ollinger-Gelz seine Trauben. „Es ist schön, dass wir so auch in Zukunft die steigende Nachfrage nach Perler Biowein bedienen können“, so der renommierte und erfahrene Biowinzer Willi Ollinger.

Er hatte sich seinerzeit für den Umstieg auf den biologischen Weinanbau entschieden, nachdem er durch Fungizide und Insektizide krank wurde und mit Allergien und Kopfschmerz zu kämpfen hatte. Seit Februar 2005 ist das Weingut Mitgliedsbetrieb bei Ecovin, dem Bundesverband für ökologischen Weinbau. Ökologischer Weinbau ist eine ganzheitliche Arbeitsweise.

Auch Klaus Weier entschied sich ganz bewusst für den Umstieg auf den chemie- und mineraldünger-freien Weinanbau. Der Einsatz der Herbizide war ihm schon länger auf den Magen geschlagen. Nachdem Sohn Carlo (20) ihn voller Überzeugung zum Bioanbau animierte, fackelte er im vergangenen Jahr nicht lange und wagte den Umstieg. „Unser Betrieb war zuvor schon ganz gut gelaufen“, sagte er. „Aber ich habe auch eine neue Herausforderung gesucht“, begründete er seinen Sinneswandel. Was lag da näher als eine sinnvolle Kooperation zum bislang einzigen Bioweingut im Saarland, zumal verwandtschaftliche Beziehungen zu Inge Ollinger bestehen. So klappte der schnelle Umstieg auf den Bioweinbau praktisch „schmerzfrei“.

Auch für Klaus Weier ist diese Zusammenarbeit ausgesprochen erfreulich. Jetzt konnte er im Keller von Willi Ollinger erstmals Weine probieren, die nur aus seinen Trauben entstanden sind. Einige davon sind bereits abgefüllt und können bei der Jahrgangspräsentation des Bioweinguts am 24. März und 25. März in Sehndorf verkostet werden. An dem Wochenende vor Ostern können am Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr im Keller des Bioweingutes Ollinger-Gelz mitten in den Weinbergen der spritzig-frische Elbling, fruchtig-ausgewogener Auxerrois und kräftig intensiver Grauburgunder probiert werden. Simon Ollinger ist sich sicher, dass die Weinfreunde von der Aromatik und Fülle begeistert sein werden. Auch in diesem Jahr präsentiert Claudia Quirin den Besuchern zum anstehenden Osterfest passende Dekoration und Floristik. (rup)

Perler Wein- und Kellerfest 27. – 29.10.2017

Liebe Weinfreunde,

 

auch in diesem Jahr laden wir Sie recht herzlich zum Wein- und Kellerfest nach Perl und Sehndorf ein. Wandern Sie von Keller zu Keller und verbringen Sie gemütliche Stunden bei einem guten Glas Wein und den kulinarischen Spezialitäten der Region.

Unser Keller ist geöffnet:

Freitag, den 27. Oktober 2017, ab 19.00 Uhr
Samstag, den 28. Oktober 2017, ab 18.00 Uhr – Livemusik mit Christian Palz ab 20 Uhr
Sonntag, den 29. Oktober 2017 ab 12.00 Uhr – Livemusik mit Christian Palz ab 16 Uhr

Wir bieten Ihnen eine Auswahl von frisch zubereiteten Speisen aus unser Winzerküche an, zusätzlich samstags und sonntags gekochtes Rindfleisch mit Remouladensauce.

Bewundern Sie außerdem die Aquarelle von Mechthild Hauer.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihre Winzerfamilie Ollinger

Ecowinner 2017

Ein Grund zur Freude!

Bei der ECOWINNER-Verkostung wurden 650 deutsche Bioweine und -sekte verkostet. Davon wurden 147 ausgezeichnet.

Wir sind gleich mit zwei Weinen und einem Sekt bei den glücklichen Gewinnern, das freut uns sehr!

 

Wein-Erlebnis-Wochenende 2017

Liebe Weinfreunde,

herzlich laden wir sie zu unserem alljährlichen Hoffest nach Sehndorf ein. In unserem Gewölbekeller können Sie alle Weine des aktuellen Jahrgangs verkosten – dazu gibt’s wie immer Live-Musik und viele Köstlichkeiten unseres Küchenteams.

Samstag, 29. Juli ab 14:00 Uhr geöffnet

  • 15:00 Uhr geführte Bio-Weinberg-Wanderung
  • 20:00 Uhr Live-Musik mit MamaSaid

Sonntag, 30. Juli ab 12:00 Uhr geöffnet

  • 14:00 Uhr Live-Musik von Christian Palz

Bewundern Sie außerdem die Aquarelle von Mechthild Hauer.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihre Familie Ollinger

Saarbrücker Zeitung – Treff Region

Weine probieren in Dudweiler

Liebe Weinfreunde,

 

am Freitag, den 21.4.2017 haben sie im Naturladen „Korn un‘ Riewe“ in Dudweiler, Beethovenstr. 13, die Möglichkeit, eine Auswahl der 2016er Weine zu probieren und vor Ort einzukaufen.

Wir laden Sie herzlich dazu ein,

Ihre Winzerfamilie Ollinger

Düngung? Ökologisch!

In der vergangenen Woche haben wir unsere Weinberge gedüngt. Selbstverständlich ohne fertige Düngemittel aus dem Sack, stattdessen mit feinstem Kompost! Wir bekommen Stallmist

Opa würde sich freuen…

Unser Urahne Peter Gronimus (* 1650) ist vermutlich aus Italien eingewandert und bewohnte eines der ersten Häuser in Sehndorf. Über viele Generationen gehörte das Haus der Familie Gronimus, daraus ist erst Gelz-Gronimus und dann das heutige Weingut Ollinger-Gelz entstanden.

2015er FrontetiketttEDITIONMarquise 75 cl carree bourgogne antique_0Klaus Gelz begann in den 1960er Jahren aus einem Gemischtbetrieb mit Ackerbau, Viehzucht, Weinbau und Forstwirtschaft ein reines Weingut zu machen. Zunächst wurden die Trauben an die Genossenschaft abgeliefert, dann wurde selbst gekeltert und der Wein im Fass verkauft. Bald wurden auch die ersten Flaschen abgefüllt. Die Selbstvermarktung begann. Sein Enkel Simon hat nun ihm zu Ehren etwas Neues kreiert: die Edition Klaus Gelz.

Opa pflanzte damals Reben, Auxerrois und Grauburgunder, die heute unsere besten Weine liefern. Ihm zu Ehren entstand diese besondere Ausstattung für die jeweils besten Weine des Jahrgangs.

Am 3. Oktober 2015 haben seine Töchter, Schwiegersöhne, Enkel und Urenkel im Hasenberg den Auxerrois von den alten Reben gelesen. Spontangärung und ein langes Hefelager sorgten für das volle Mundgefühl und ein sehr großes Lagerpotential der Edition Klaus Gelz Weine. Nach der Füllung warteten wir geduldig neun weitere Monate, nun können Sie die Weine erstmals probieren…

Am 18. und 19. März jeweils von 14 bis 18 Uhr findet in unserem Betriebsgebäude in den Weinbergen die alljährliche Jahrgangspräsentation statt.

Wir freuen uns auf Sie!

Willi, Inge und Simon Ollinger

 

Wein und Kellerfest 2016

Liebe Weinfreunde,

besuchen Sie uns auf dem Perler Wein- und Kellerfest vom 21. bis 23.10. und verbringen Sie gemütliche Stunden bei Biowein und kulinarischen Kostbarkeiten in unserem Keller.

Samstags und sonntags hören Sie Live-Gitarren-Musik von Christian Palz.

unser Keller hat geöffnet:

Freitag ab 19 Uhr

Samstag ab 14 Uhr

Sonntag ab 12 Uhr

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihre Winzerfamilie Ollinger

SZ-Wein des Monats Juli 2015

Treff-20160728-Gourm1-S4